Schaalsee, Schwerin, Kübo – Was bleibt

Ich habe die Stufe am Brummi eingefahren und noch mal am Fahrrad gewackelt. Der Strom ist abgezogen, diesmal sind die Schubladen wirklich (!) zu. Ich bin klar zur Abreise.  Drei Wochen Urlaub liegen hinter mir.  Als ich Kühlungsborn verlasse und auf die Landstraße fahre, starte ich die Musik-App und drehe das Radio ungewohnt laut. Jan„Schaalsee, Schwerin, Kübo – Was bleibt“ weiterlesen

KüBo II – Rentner wegklingeln

Was ich nicht heute alles vorhatte. Den Grill wollte ich grundlegend reinigen, der Brummi und der Hund hätten es auch mal wieder nötig. Die neuen Sitzbezüge wollte richtig ich auf die Vordersitze ziehen, bisher habe ich sie nur übergestülpt. Und einkaufen wollte ich, in dem Supermarkt direkt neben der Rezeption.  Stattdessen war ich mit dem„KüBo II – Rentner wegklingeln“ weiterlesen

Schwerin VII – Werkstatt

Rien ne va plus – Nichts geht mehr. Ich strampele noch bis zur nächsten Bank, dann brauche ich einen Plan B, denke ich und mein Kopf rattert. Seit meiner kleinen Pause am See, mit Brötchen und Hundegassi, geht das Fahrrad nicht mehr an. Ihr lest schon richtig, wir haben 2021, da ist der Satz „Das„Schwerin VII – Werkstatt“ weiterlesen

Schwerin IV – die blaue Null

Er hätte “mal was provokantes gebastelt” schrieb der Sandmann mir vor ein paar Wochen, und schickte einen Link zu einer Komoot- Tour. Gegen den Uhrzeigersinn sollte die uns um den Schweriner Innen- und Außensee führen, mit einem kleinen Abstecher gen Osten, durchs Gemüse. Zuhause, wo die Wälder deutlich hügeliger und die Trails deshalb kräfte- und„Schwerin IV – die blaue Null“ weiterlesen

Schwerin II – die Streberin hat heute Sport

Die Apps hatten Recht. Und ich hatte Recht. Der Sonntag ist diesig und das Wetter deshalb leider auch heute wieder das Thema, mit dem ich in den Tag starte. Just als ich das Rollo am Bett beiseite schiebe und den Blick am Fahrradträger vorbei nach draußen wage, nieseln die ersten feinen Regentropfen ans Heckfenster des„Schwerin II – die Streberin hat heute Sport“ weiterlesen

Schwerin I – Crivitz, aber warum?

Danke, Schaalsee, hallo Raben Steinfeld und Schwerin  Der morgendliche Blick aus dem Heckfenster, der bisher immer der auf die aktuelle Regenmenge war, macht das Aufstehen heute leichter. Hinter dem Fahrradträger ist der Himmel blau und wie zur Dekoration schieben sich ein paar Wölkchen ins Bild. Dass das morgen schon wieder vorüber sein soll versuche ich„Schwerin I – Crivitz, aber warum?“ weiterlesen

Schaalsee II – Mahnmal

Die größte Herausforderung, damit werde ich wohl leider Recht behalten, könnte auf dieser Reise das Wetter werden.  Heute jedenfalls soll es trocken bleiben, auch wenn der Himmel grau und grimmig und finster über dem Brummi hängt und es ständig so aussieht, als müsste man irgendwo Unterschlupf finden, falls es schütten beginnt. Voller Vertrauen in die„Schaalsee II – Mahnmal“ weiterlesen